Zumba: Riesiger Spaß mit Fitness-Garantie!

Für die einen ist Zumba® ein Tanz, für die anderen ein Sport. Irgendwie haben beide recht und vor allem ist Zumba® ein riesiger Spaß, der es ganz schön in sich hat. So wie der Uedemer Turn- und Schwimmverein, der im vergangenen Jahr seinen Fünfzigsten feierte und Zumba® für sich entdeckt hat. Oder besser für diejenigen Frauen und Männer, die ihrem Körper noch was Gutes tun wollen.

Was die Teilnehmer erwartet, wird ihnen Aloima Galan Castillo zeigen. Wem der Name in Zusammenhang mit dem Gocher Wochenblatt bekannt vorkommt, der liegt richtig. Die Kubanerin war eine der Teilnehmerinnen beim verlagsweiten Wettbewerb „Gesicht des Sommers 2013“. Die Übungsleiterin ist Choreografin, Diplom-Tänzerin, attraktiv und top-fit. Sie besitzt die Zumba®-Lizenzen „Kids Instructor, Gold-Instructor und Fitness-Instructor“. Noch Fragen?„Wir freuen uns, dass wir Aloima Galan Castillo gewinnen konnten“, meint der UTuS-Chef Johannes Paeßens: „Zumba® ist nicht nur sehr beliebt bei allen Altersklassen, sondern die richtige Sportart für diejenigen, die ihrem Körper noch mehr Fitness verleihen möchten.“

Bei "allen Altersklassen" hat der UTuS-Chef den Nerv getroffen, mittlerweile gibt es drei Zumba-Kurse mit Aloima Galan-Castillo: Gold für Senioren, Jugend und Fitness Instructor.  Trainiert wird im Fitnessraum an der Zweifachturnhalle, Eingang Kervenheimer Straße los. Wer mitmachen wil: Anmeldungen nimmt Johannes Paeßens unter der Telefonnummer 0 28 25/76 86, entgegen. 

Fit durch Spaß und Eisen

Auch Fit sein macht Schule. Vor allem in Uedem. Das zeigen die Jugendlichen vom Uedemer Turn- und Schwimmverein, die mindestens einmal in der Woche zeigen, dass man seine Freizeit nicht nur vor dem Fernseher verbringen muss ...

Mittwoch Nachmittag zwischen 16 und 18. 30 Uhr neben der Zweifachturnhalle an der Meursfeldstraße: Tatjana Witek, die junge Leiterin des Fitnesskurses, und die anderen (meist männlichen) Jugendlichen setzen den bundesweit rückläufigen Trends, wonach immer weniger Jugendliche Sport treiben würden, ein deutliches Zeichen entgegen: Mindetens einmal in der Woche trainieren sie im Kraftraum, beziehungsweise in einer der vielen Sportarten, die der Uedemer Turn- und Schwimmverein in seinem Programm hat. 

David Witek, der seine Schwester an diesem Nachmittag vertritt, gibt die Losung der Fitness-Kids aus: „Wir machen an den Geräten ein gemischtes Programm für Rücken, Bauch, Beine und Arme. Und Laune soll es machen.“ Fitness durch Spaß und Eisen also.

Fit sein und fit bleiben

Felix Mölders ist wie Christoph Gehrmann seit einigen Wochen mit eben dieser Freude dabei: „Freunde hatten mir von dieser Möglichkeit erzählt. Es ist eine gute Alternative zum Handball-Training.“
Währenddessen führt Hendrik Wenzel seine Lifts am Rückenstrecker aus. Der Jugendliche kommt vom Kampfsport, genauer vom Mixed-Martial Arts und hörte vom Training beim UTuS in Uedem: „Fit sein und fit bleiben, das ist mein Anspruch, nicht mehr und nicht weniger.“

Positiver Effekt für das Leben

Der Aufwand, den manche der jungen Leute betreiben, um sich fit zu halten, ist nicht ohne, sogar aus Kranenburg kommen einige der Teilnehmer des Kurses. David Witek erkennt in dem Training an der Meursfeldstraße auch einen positiven Effekt für das spätere Leben: der junge Maschinenbau-Student sieht darin eine vorbeugende Maßnahme gegen einsetzende Rückenleiden, die eine vorwiegend sitzende Tätig im späteren beruflichen Alltag mit sich bringen könnte.
Löblich.

Die Nummer für die Fitness: 0 28 25/ 70 17

Wer nun neugierig geworden ist, und die junge Truppe um Tatjana Witek verstärken möchte, sollte das tun, denn neue Gesichter sind höchst willkommen. Auch über junge Frauen freut sich das Jugendteam des UTuS. Es gibt zwei Möglichkeiten dabei zu sein: Entweder an einem Mittwoch gegen 16 Uhr zur Zweifachturnhalle kommen, oder bei Familie Witek anrufen. Die Fitness-Nummer lautet: 0 28 25/70 17.

 

Herzlich willkommen

Der Uedemer Turn- und Schwimmverein 1964 e.V. ist der größte Uedemer Sportverein. Wir bieten unseren
Mitgliedern und Interessierten eine Auswahl von verschiedenen Sportarten an.

UTuS: Erste Adresse für Sportfreaks

Blick nach vorn: UTuS-Chef Johannes Paeßens und der neue 2. Vorsitzende Thomas Willen.

Uedems größter Sportverein zieht: Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Uedemer Turn- und Schwimmverein, kurz UTuS, konnte der Vorsitzende Johannes Paeßens knapp fünfzig Mitglieder begrüßen. Volles Haus bei Lettmann!

„Üblicherweise können wir bei unseren Versammlungen nicht so viele Mitglieder begrüßen“, zeigte sich auch der UTuS-Geschäftsführer Karl Heinz Moll zufrieden. Schöne Konsequenz: Mit zehnminütiger Verspätung begann darum die im Drei-Jahres-Rhythmus stattfindende Versammlung.

Zunächst wurde den Mitgliedern das obligatorische, das „trockene“ UTuS-Zahlenwerk serviert: Von 670 Mitgliedern in 2011 sank die Zahl nur leicht auf 660. Der nach wie vor größte Verein in der Schustergemeinde bemerkt eine kontinuierlich wachsende Fangemeinschaft in den Bereichen Fitness und Gymnastik. Der Kraftraum, der kürzlich erst aufwändig von der Gemeinde saniert wurde, ist beliebter denn je. Johannes Paeßens: „Wir haben derzeit über 160 Aktive im Kraftraum.“ Demgegenüber musste der UTuS allerdings bei den Ballsportarten einen leichten Rückgang bemerken.

Verein stellt sich sportlich sehr gut dar

Die insgesamt positive Tendenz, der Verein stellt sich sportlich sehr gut dar, verdankt der UTuS seiner modernen Ausrichtung. Mit dem Trendsport „Zumba“ in seinem Portfolio hat der Uedemer Verein den Nerv der Zeit getroffen: Die ersten Kurse waren ruckzuck ausgebucht, und für die weiteren sieht es nicht schlechter aus.

Stark auch der Bereich Eltern/Kind.
Annelene Pipenbacher meinte augenzwinkernd: „Die Handballer mögen uns verzeihen, wenn wir aufgrund der Masse leicht verspätet aus der Halle gehen.“ Mit Clemens Knapp konnte ein neuer Übungsleiter für das Kinderturnen verpflichtet werden.

Handball ist das Aushängeschild

Eines der großen Aushängeschilder ist der Handball: 170 Mitglieder stark, machen vor allem die Damen mit ihren Auftritten in der Landesliga auf sich aufmerksam. Die Arbeit von Abteilungsleiter Steffen Wegscheider und Jugendwart Tilmann Parlings wird außerhalb der Gemeindegrenzen genauestens wahrgenommen, eine vergleichbare Qualität mit zwei Herren- und einer Damenmannschaft, und sechs Jugendteams, gibt es in der Nähe kaum. 

Allerdings: Bei der männlichen Jugend herrscht noch Bedarf an Nachwuchs.
Heinz Tenelsen legte den Bericht der Volleyballer vor, derzeit sind 18 Damen und Herren (6 aus Uedem) in der Hobbyliga am Ball. Ein Tipp für den Sommer: Seit 15 Jahren gibt es sogar eine Beach-Volleyball-Gruppe.

Badminton: Ein verdammt schneller Sport!

Die Zahlen in der Badmintonabteilung schwanken nach wie vor bei rund 30 Mitgliedern. Erwin Guntlisbergen: „Viele junge Leute, die bei uns reinschnuppern, stellen fest, wie schnell dieser Sport ist und merken dann, dass Badminton mit Federball nichts zu tun hat!“ 

Aqua-Gymnastik (Gertrud Prang), Kinderturnen, Aerobic, Gymnastik vervollständigen das UTuS-Angebot.
Die Haushaltslage des UTuS stößt an ihre Grenzen, wie der Kassierer Theo Langenberg in seinen Ausführungen für die Jahre 2011 bis 2014 meinte. Zwar ist der Bestand des Vereins noch deutlich im Plus, doch musste bereits auf die Rücklagen zurückgegriffen werden. Grund ist vor allem die hohe Hallengebühr, die die Gemeinde seit 2012 vom UTuS erhebt.

Kasse wurde von Theo Langenberg ordentlich verwaltet

Kassenprüfer Heinz Tenelsen hatte keine Beanstandungen und schlug der Versammlung die Entlastung vor. Als Konsequenz aus den gestiegenen Kosten (Hallengebühr, Übungsleitervergütung) ließ der Verein über eine moderate Anpassung der Beiträge abstimmen. Zugunsten der Jugend wurden die Beiträge der Erwachsenen höher als der Durchschnitt angehoben.

"Chef" Johannes Paeßens wiedergewählt

Bei den Wahlen des Vorstands ergab sich folgendes Bild: 1. Vorsitzender Johannes Paeßens, 2. Vorsitzender Thomas Willen, Geschäftsführer Karl Heinz Moll, Kassierer Theo Langenberg. Den erweiterten Vorstand bilden Annelene Pipenbacher (Frauenwartin), Tilmann Parlings (Jugendwart), Erik Ullenboom (stellvertretender Jugendwart), Erwin Guntlisbergen (Web-Master). Kassenprüfer sind Georg Bornheim und Rainer Görtz.

Aktuelles

1. Damenmannschaft

Missglückter Einstig nach der Osterpause

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/sport/missglueckter-einstieg-nach-der-osterpause-aid-1.5896888

2. Damenmannschaft

Heimspiel in der Ferne

Am letzten Sonntag, dem 10.04.2016 spielte die zweite Damenmannschaft des Uedemer TuS auswärts gegen die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld. Im Hinspiel hatte man sich vor heimischem Publikum alles andere als mit Ruhm bekleckert (11:14-Niederlage). Das wollte man wieder gut machen. Aber vor allem wollte man einen weiteren wichtigen Schritt machen, den dritten Tabellenplatz zu sichern.

Weiterlesen …

1. Herrenmannschaft

Auch gegen Bocholt 3 nur 10 Minuten ebenbürtig

Eigentlich könnte dieser Spielbericht auch als Déjà-vu der letzten Partie gegen Bocholt 2 gelesen werden. Auch an diesem Wochenende stand das Auswärtsspiel für die Gäste aus Uedem bereits vor der Abfahrt unter keinem guten Stern. Bereits vor der Abfahrt mussten drei Stammspieler die Partie absagen und auch der Trainer Uwe Ingenillen konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Weiterlesen …

1. Herrenmannschaft

Schermbeck auch in Uedem nicht zu bezwingen

Nach dem man im November ohne Wechselspieler lange Zeit mithalten konnte (26:20), wollte man in eigener Halle und 3 weiteren Akteuren auf der Bank dem heimischen Publikum eine große Handballschlacht bieten.

Weiterlesen …